Einblicke in die Forschung

Grenzüberschreitender Datenfluss für die Flora des Böhmerwaldes

10. November 2022 | Forschung

Ein deutsch-tschechisches Forscherteam stellt eine neue binationale Dateninfrastruktur vor. Das Projekt „Flora des Böhmerwaldes“ erschloss in den letzten vier Jahren wissenschaftliche Daten sowohl aus historischen Artenmonitoringprojekten beider Länder als auch neue Datenbestände zur aktuellen Pflanzenvielfalt des Böhmerwaldes. Die Daten sind öffentlich über ein Online-Portal in deutscher und tschechischer Sprache verfügbar. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler:innen […]

mehr lesen

Umweltminister Glauber verleiht SNSB Botaniker Andreas Fleischmann die Bayerische Umweltmedaille

23. September 2022 | Forschung

SNSB Botaniker PD Dr. Andreas Fleischmann von der Botanischen Staatssammlung München (SNSB-BSM) erhielt am gestrigen Donnerstagnachmittag die Umweltmedaille des Freistaates Bayern. Im Rahmen einer Ehrungsfeier in der ehemaligen Dominikanerkirche in Bamberg überreichte Staatsminister Thorsten Glauber die Auszeichnung. Als Kurator für Blütenpflanzen an der Botanischen Staatssammlung München (SNSB-BSM) bringt Andreas Fleischmann sein breites Fachwissen für den […]

mehr lesen

Genome zeigen verstecktes Potential der Flechten

27. Juni 2022 | Forschung

Flechten bilden unter anderem Stoffe mit biotischer Wirkung, die für die Pharmazie von großem Interesse sind – sogenannte sekundäre Flechtenstoffe. Forscher:innen der Botanischen Staatssammlung München (SNSB-BSM) fanden in Kooperation mit Wissenschaftler:innen der LMU München durch Genomanalysen eine unerwartet hohe Zahl an bisher unbekannten Genabschnitten, die für die Bildung von wichtigen sekundären Flechtenstoffen, die Polyketide, verantwortlich […]

mehr lesen

SNSB entwickelt neue Diagnose-App für Forschung und Sammlungen

8. April 2022 | Forschung

Das IT-Zentrum der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns hat seine neue App ‚DiversityNaviKey‘ (DNK) vorgestellt mit der sich naturwissenschaftliche Objekte zuverlässig bestimmen lassen. Grundlage für die Bestimmungs-App sind Bestände naturwissenschaftlicher Daten aus dem etablierten Datenbanksystem der SNSB Diversity Workbench. Die neue App DiversityNaviKey (DNK) aus dem SNSB IT-Zentrum kann zuverlässig Organismen erkennen und identifizieren und ist […]

mehr lesen

Tatort Pflanzenfalle: DNA-Spuren geben Speiseplan fleischfressender Pflanzen preis

21. März 2022 | Forschung

Botanische und Zoologische Staatssammlung München SNSB Forscher ermitteln den exakten Speiseplan fleischfressender Pflanzen aus Australien durch die Analyse der Gene ihrer Beutetiere. Sogar winzige Parasiten auf gefangenen Insekten konnten so aufgespürt werden. Die Ergebnisse ihrer Studie veröffentlichten die Wissenschaftler nun in der Fachzeitschrift Scientific Reports. Die Untersuchung des Beutespektrums von fleischfressenden Pflanzen in deren natürlichen […]

mehr lesen

NFDI4Biodiversity löst GFBio ab

11. Februar 2022 | Forschung

Seit 2013 verfolgte die Forschungsinitiative German Federation for Biological Data (GFBio) das Ziel biologische und ökologische Forschungsdaten dauerhaft zu sichern und zu bewahren – um diese Wissenschaftler:innen weltweit für ihre Forschungen zugänglich zu machen. Gefördert wurde der Verbund aus rund 20 naturwissenschaftlichen Partnereinrichtungen mit rund 12 Millionen Euro durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). Mit Ablauf […]

mehr lesen

Integration von Forschungsdaten erklärt das globale Vorkommen von Flechten anhand der Funktion ihrer Sekundärstoffe

21. Januar 2022 | Forschung

Botanische Staatssammlung München Die globalen Verbreitungsmuster von Flechten-Lebensgemeinschaften aus Pilz und Alge sind nicht nur ein Effekt interner evolutionärer Prozesse. Sie sind offenbar das Ergebnis einer durch Umweltfaktoren gesteuerten Selektion über die Produktion von sogenannten Flechtenstoffen. Ein interdisziplinäres Forscherteam korrelierte mit Beteiligung des SNSB IT-Zentrums die Forschungsdaten von über 10.000 Flechtenarten aus unterschiedlichen Informationssystemen. Ihre […]

mehr lesen

Gefährdete Pflanzenarten in Bayern

13. April 2021 | Forschung

Einzelne Erfolge und leider viele weitere Verschlechterungen Botanische Staatssammlung München In Kooperation und mit Mitteln des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) wird derzeit von Wissenschaftlern der Botanischen Staatssammlung München (SNSB-BSM), sowie ehrenamtlichen Botanikern und Kartierern aus Bayern eine neue Rote Liste der gefährdeten Farn- und Blütenpflanzen Bayerns erarbeitet. Dabei soll die Entwicklung der Bestände seltener und […]

mehr lesen

Botanische Fallensteller in Gefahr: ein Viertel aller fleischfressenden Pflanzen weltweit bedroht

24. September 2020 | Forschung

Botanische Staatssammlung München Ein internationales Forscherteam um SNSB-Botaniker Andreas Fleischmann hat den Rote-Liste-Naturschutzstatus und die Bedrohungen für alle bekannten 860 Arten von fleischfressenden Pflanzen im 21. Jahrhundert ermittelt. Diese Pflanzen reagieren besonders empfindlich auf menschengemachte Einflüsse wie Klimawandel, Lebensraumzerstörung und Umweltverschmutzung. Die Ergebnisse ihrer Arbeit haben die Forscher nun in der Fachzeitschrift ‚Global Ecology and […]

mehr lesen

DFG fördert Biodiversitäts-Konsortium: Münchner SNSB IT-Zentrum ist Teil der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)

30. Juni 2020 | Forschung

In der neuen Nationalen Forschungsdateninfrastruktur für Biodiversität (NFDI4Biodiversity) sind die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) mit ihrem SNSB IT-Zentrum eine von 13 gleichberechtigten Partnerinstitutionen. NFDI4BioDiversity ist eines von insgesamt neun NFDI-Konsortien, die auf Empfehlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert werden. Diesen Beschluss hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz vergangene Woche bekannt gegeben. Das Konsortium NFDI4BioDiversity wird federführend […]

mehr lesen